Hast du Lust, noch tiefer in die Haltung der Gewaltfreie Kommunikation hineinzuwachsen?
Dann ist dies eine gute Gelegenheit.
Eine Jahr lang mit Gleichgesinnten den Weg der Gewaltfreien Kommunikation gehen. Dich ausprobieren in einem sicheren Umfeld, Erfahrungen machen, üben, dich und die anderen immer besser kennenlernen und zusammen wachsen und sich entfalten.

„Werde du selbst, jeder Andere ist schon besetzt“

Modul 1: 01. – 03. März 2019       Selbstermächtigung durch Selbstempathie

Sich selbst zu verstehen und ganz anzunehmen ist immer wieder eine große Herausforderung. Sei es, dass mich meine Unentschiedenheit nervt, oder dass ich mich immer wieder in ungeliebten Gefühlszuständen wieder finde. Wie oft passiert es, dass ich spontan in einer Art und Weise handle, die mir hinterher gar nicht gefällt. Welche inneren Anteile melden sich da? Wer sitzt da auf meinem inneren Chefsessel und bestimmt mein Leben?
An diesem Wochenende möchten wir uns genau diese Fragen stellen.
Neugierig forschend wollen wir bisher unbewusst handelnde Anteile kennenlernen, verstehen und wertschätzen. Und eine klare bewusste Entscheidung im Hier und Jetzt treffen, um damit den Thron der Eigenmacht wieder zu besteigen.

Modul 2: 12.-14. April 2019        In der Ruhe liegt die Kraft
Den Raum zwischen Reiz und Reaktion erweitern

Was geschieht, wenn wir beim Erleben starker Gefühle „einfach“ innehalten?
Nicht agieren, nichts wegmachen, keine Geschichte darum weben?Was, wenn wir stattdessen mit unserer wachen Aufmerksamkeit präsent sind
und geschehen lassen, was von selbst geschieht?
Vielleicht sortiert sich Etwas in uns wie von selbst.
Vielleicht entsteht ein neuer Raum von Handlungsoptionen.
Vielleicht finden wir Ruhe und Frieden.
Vielleicht …

Meditation und Achtsamkeitsübungen werden uns dabei unterstützen,
diesen Raum des Gewahrseins zu öffnen und zu halten.

Modul 3:  10. – 12. Mai 2019        „Wie bist du denn drauf?“
Eine Gebrauchsanleitung zum Umgang mit „schwierigen“ Menschen
An diesem Wochenende geht es darum, spielerisch und neugierig die Welt des Gegenübers zu entdecken.
Was steckt z.B. hinter Ärger, Jammern, einem Nein? Und was passiert in meiner Welt, dass es mir so schwer fällt, damit emphatisch zu bleiben?

Modul 4: 13. – 15. Spt. 2019         Körperpräsenz (Beginn Freitag 10.00 Uhr)

Modul 5: 15. – 17. Nov. 2019        Scham & Lebensfreude

Scham eine unangenehme Emotion, der wir gerne ausweichen. Wir fühlen uns schüchtern, erröten, erstarren oder wollen im nächsten Mauseloch verschwinden. Oft erleben wir uns dabei isoliert und handlungsunfähig. Scham, die gänzlich unbewusst bleibt, führt zu Reaktionen, in der Sie auf den ersten Blick nicht gleich zu erkennen ist, wie z.B. Trotz, Aggression oder Anpassung. Manchmal finden wir uns dann in Situationen oder Handlungen wieder, die wir gar nicht mögen. In diesen Tagen möchten wir uns der eigenen Scham bewusst und achtsam zuwenden. Sie vielleicht sogar mit Entdeckungsfreude ergründen, um uns mit den dazu gehörigen Gefühlen und Bedürfnissen zu verbinden. So leiten wir uns sanft zurück in den Fluss des Lebens und werden wieder frei für die Begegnung mit anderen.

Ort: Kassel, Mergellstrasse 40 und Hermann-Matternstrasse 67 im Wechsel

Kosten: 1100 Euro*, 1300 Euro. Falls der Betrag ein Hinderungsgrund für Deine Teilnahme ist: Sprich uns an! Wir finden bestimmt eine passende Lösung!

Leitung: Barbara Köhler & Eva Fellerer

 

Übrigens! Jedes Modul kann auch einzeln gebucht werden.

 

(*) Frühbucherrabatt bis 6 Wochen vor Seminarbeginn

Karte wird geladen - bitte warten...

Mergellstr. 40, Kassel 51.321625, 9.445039 Mergellstr. 40, Kassel

 

Diesen Artikel weiterempfehlen: